Marita Kohler, Oboistin, Luzern

Marita Kohler erhielt in den ersten Jahren Oboenunterricht von Barbara Zumthurm. Sie erlangte den Bachelor sowie den «Master of Arts in Music Performance - Orchester» mit Prädikat Ausgezeichnet [2013] bei Prof. Simon Fuchs an der Zürcher Hochschule der Künste. Danach perfektionierte sie ihr Instrumentalspiel mit einem zweiten Master of Arts bei Prof. Jean-Louis Capezzali und Prof. Jérôme Guichard am Conservatoire National Supérieur de Musique in Lyon [F], den sie 2015 erfolgreich abschloss.

Marita Kohler widmet sich, nebst regelmässigen Auftritten als Solistin mit Begeisterung der Orchester- und Kammermusik. Sie war Mitglied des Davos Festival, Festival Musique en ré [F], Sommerakademie Pommersfelden [D], Shanghai Opera Festival, Diaghilev Festival Perm [RUS] uvm. Sie ist festes Mitglied der Basel Sinfonietta und Solo-Oboistin des Neuen Orchester Basel. Als Gast-Oboistin ist sie regelmässiger Gast in Orchestern wie z.B. die Philharmonia Zürich [Orchester der Oper Zürich], Tonhalle-Orchester Zürich, Teatro Regio di Torino, MusicAeterna, Basel Sinfonietta, Orchestre National de Lyon, Musikkollegium Winterthur, Kammerphilharmonie Graubünden und vielen weiteren.
Wichtige musikalische Anregungen erhielt Marita Kohler von Dozenten wie Lucas Macias Navarro, Peter Fuchs, Martin Frutiger, Maurice Bourgue, Philipp Mahrenholz, Christian Hommel u.w.

2016 erspielte sie sich den ersten Preis (Werkjahr) am Wettbewerb der Marianne und Curt Dienemann-Stiftung. Nebst weiteren Preisen und Auszeichnungen als Solistin wurde sie im Bereich Kammermusik mit dem NEXUS reed quintet mit dem Swiss Ambassadors Award 2016, dem Spezialpreis am europ. Kammermusik-Wettbewerb Musique d’ensembles in Paris sowie mit dem ersten Preis am Orpheus Chamber Music Competition 2013 ausgezeichnet.

Kommentare sind deaktiviert